Grenzenlos Aktiv
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radtour

Tour de Fries - 3. Etappe (3/6)

Radtour · Friesland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ostfriesland Tourismus GmbH Verifizierter Partner 
  • Radeln durch den Neuenburger Urwald
    / Radeln durch den Neuenburger Urwald
    Foto: © Friesland-Touristik Gemeinschaft
  • Neuenburger Schloss
    / Neuenburger Schloss
    Foto: © Friesland-Touristik Gemeinschaft
  • "Blumenreich" mit Blumenhalle und Gartenpark in Wiesmoor
    / "Blumenreich" mit Blumenhalle und Gartenpark in Wiesmoor
    Foto: Ostfriesland Tourismus GmbH
  • Ausflugsschiff MS Moornixe in Wiesmoor
    / Ausflugsschiff MS Moornixe in Wiesmoor
    Foto: Ostfriesland Tourismus GmbH
  • Radfahrer am Torf- und Siedlungsmuseum Wiesmoor
    / Radfahrer am Torf- und Siedlungsmuseum Wiesmoor
    Foto: Ostfriesland Tourismus GmbH
Karte / Tour de Fries - 3. Etappe (3/6)
0 150 300 m km 5 10 15 20 25 30 35 40 45

3. Etappe

Bockhorn - Friedeburg (ca. 45km)

Bockhorn - Neuenburg - Wiesmoor - Friedeburg

mittel
45,5 km
4:05 h
53 hm
51 hm

Aus dem Stadtkern von Bockhorn heraus führt die „Tour de Fries“ direkt in den Neuenburger Urwald. Das fast 50 Hektar große Areal ist durch Buchen und Eichen geprägt und weist zahlreiche 600 - 800 Jahre alte Eichen mit Stammumfängen von über sechs Metern auf. Durch das Naturschutzgebiet hindurch gelangt man nach Neuenburg. Auf der linken Seite kann das Neuenburger Schloss mit seinem Skulpturenpark im Schlossgarten besichtigt werden. Von Neuenburg geht es vorbei an der Rutteler Mühle weiter durch Ruttel und Ruttelerfeld, den Hochmoorsee Lengener Meer zur Linken passierend in die Blumenstadt Wiesmoor. Wiesmoor verlassend und das Naturschutzgebiet Wiesmoor-Klinge links liegen lassend fährt man in Richtung Ems-Jade-Kanal. Dem Kanal ein Stück folgend und an der Schleuse Upschört vorbei führt die Route durch Wiesede und vorbei an Feldern, Wiesen und Wald nach Friedeburg. Friedeburg ermöglicht eine Reise von Rußland bis nach Amerika in nur wenigen Kilometern. Die Ortsschilder der beiden Stadtteile Friedeburgs sind immer ein Foto wert.

Autorentipp

Naturfreunde kommen während dieser Etappe besonders auf ihre Kosten: im wild verwunschenen Neuenburger Urwald faszinieren uralte Baumriesen. In der Blumenstadt Wiesmoor präsentiert das Blumenreich eine Blütenpracht, soweit das Auge reicht.

Ein originelles Fotomotiv sind die Ortsschilder von Friedeburgs Ortsteilen Rußland und Amerika!

outdooractive.com User
Autor
Ann Kristin Brandes
Aktualisierung: 29.10.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
14 m
Tiefster Punkt
1 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rutteler Mühle

Sicherheitshinweise

Die Tour de Fries kann ohne besondere Sicherheitsvorkehrungen befahren werden.

Ausrüstung

Eine besondere Ausrüstung ist nicht erforderlich!

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen und die Pauschalangebote zur Tour de Fries finden Sie auf der Homepage der Friesland-Touristik Gemeinschaft.

Oder rufen Sie uns an unter 0 44 21 / 91 300 17, wir beraten Sie gerne!

 

Homepage der Gemeinde Zetel

 

Start

Bockhorn (8 m)
Koordinaten:
Geographisch
53.392180, 8.012880
UTM
32U 434356 5916352

Ziel

Friedeburg

Wegbeschreibung

Aus dem Stadtkern von Bockhorn heraus führt die „Tour de Fries“ direkt in den Neuenburger Urwald. Durch das Naturschutzgebiet hindurch gelangt man nach Neuenburg. Auf der linken Seite kann das Neuenburger Schloss mit seinem Skulpturenpark im Schlossgarten besichtigt werden. Von Neuenburg geht es vorbei an der Rutteler Mühle weiter durch Ruttel und Ruttelerfeld, den Hochmoorsee Lengener Meer zur Linken passierend in die Blumenstadt Wiesmoor. Wiesmoor verlassend und das Naturschutzgebiet Wiesmoor-Klinge links liegen lassend fährt man in Richtung Ems-Jade-Kanal. Dem Kanal ein Stück folgend und an der Schleuse Upschört vorbei führt die Route durch Wiesede und vorbei an Feldern, Wiesen und Wald nach Friedeburg.

Die Tour die Tour ist durchgängig mit dem Blau-Gelb-Grünen Logo beschildert. Die Plaketten sind in die Armwegweiser mit der grün/weißen Zielwegweisung eingeschoben.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Nordwestbahn ab Oldenburg (Oldbg.) nach Varel. Von dort aus gibt es Busverbindungen nach Bockhorn. Hier geht es zur Fahrplanauskunft des VBN.

Anfahrt

Von Osten kommend: über Bremen - A28 Richtung Oldenburg - A29 Richtung Wilhelmshaven, Abfahrt Varel-Bockhorn, von dort weiter über die B 437 nach Bockhorn

Von Süden kommend: über die A31 Richtung Leer - A28 Richtung Oldenburg - Abfahrt 2 Leer-Ost auf die B436 Richtung Hesel - über B72/B436 nach Wiesmoor - über A436 weiter nach Friedeburg, von dort über die B437 nach Bockhorn

alternativ von Süden kommend: über die A1 via Osnabrück Richtung Oldenburg - am Dreieck Ahlhorner Heide auf die A29 Richtung Wilhelmshaven - Abfahrt Varel-Bockhorn, weiter über die B437 nach Bockhorn

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Der kostenfreie Routenführer ist über die Prospektbestellung bei der Friesland-Touristik Gemeinschaft erhältlich.

Kartenempfehlungen des Autors

Die Friesland Urlaubskarte kann kostenfrei über die Propektbestellung bei der Friesland-Touristik Gemeinschaft angefordert werden. 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
45,5 km
Dauer
4:05 h
Aufstieg
53 hm
Abstieg
51 hm
Etappentour botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.