Grenzenlos Aktiv
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg

Auf den Spuren der Podagristen

Fernwanderweg · Grafschaft Bentheim
Verantwortlich für diesen Inhalt
Grafschaft Bentheim Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Vechte am Tierpark Nordhorn
    / Die Vechte am Tierpark Nordhorn
    Foto: Lena Wilken, Grafschaft Bentheim
  • Nordhorn-Almelo-Kanal
    / Nordhorn-Almelo-Kanal
    Foto: Lena Wilken, Grafschaft Bentheim
  • Kloster Frenswegen
    / Kloster Frenswegen
    Foto: Lena Wilken, Grafschaft Bentheim
  • Bentheimer Schwein im Tierpark Nordhorn
    / Bentheimer Schwein im Tierpark Nordhorn
    Foto: Lena Wilken, Grafschaft Bentheim
  • Beschilderung des Podagristenpads
    / Beschilderung des Podagristenpads
    Foto: Lena Wilken, Grafschaft Bentheim
  • Informationstafel zum podagristenpfad
    / Informationstafel zum podagristenpfad
    Foto: Lena Wilken, Grafschaft Bentheim
  • Blick in die Ferne von der Burg Bentheim
    / Blick in die Ferne von der Burg Bentheim
    Foto: Lena Wilken, Grafschaft Bentheim
  • / Bentheimer Burgfestung
    Foto: Lena Wilken, Grafschaft Bentheim
0 150 300 m km 10 20 30 40 50 60 70 Aussichtsturm Schlüters Kuhle Jugendherberge Bad Bentheim Bentheimer Bahnhof Hotel "Bentheimer Hof" Walderlebnispfad Bentheimer Wald Bentheimer Mineraltherme Hutewald Aussichtsturm Isterberg Geologisches Freilichtmuseum Landhotel Waldseiter Hof GmbH Schutzhütte Bramhaar / Nordweg Schutzhütte Isterberger Weg / Syenvenn Weg Naturschutzgebiet Syenvenn Landgasthof am Waldeck Campingplatz de Papillon Schutzhütte Parkplatz Textilmuseum | NINO Hochbau Tierpark Nordhorn Grafschaft Bentheim Tourismus Hostel moveINN Kulturzentrum Alte Weberei Riverside Hotel Pier 99 Cafe / Restaurant Parkplatz VVV Nordhorn In-Side-Hotel GmbH Povelturm Hotel Am Stadtring Parkplatz Ehem. Kloster Hofcafé Strötker Fiets Inn Ruine Gästehaus Westhues Rathaus/Touristinfo Neuenhaus Parkplatz Denkmal Hotel - Restaurant "Am Waldbad" Touristinformation Uelsen Camping Jugendherberge Uelsen Camping Bronzezeit Hof Uelsen Café am Mühlenteich Schutzhütte Lammberg Hof Veldink Schutzhütte

Dieser 80 km lange Fernwanderweg führt von Bad Bentheim bis ins niederländische Coevorden.

schwer
80,1 km
19:20 h
62 hm
131 hm

An einem regnerischen Hochsommertag des Jahres 1843 machten sich drei Coevordener Herren zu einer dreitägigen Reise auf, die sie quer durch die Grafschaft Bentheim führen sollte. Neugier und Entdeckerlust war der für die damalige Zeit ungewöhnliche Anlass, gleich drei Staatsgrenzen (die Königreiche Niederlande, Hannover und Preußen) zu überschreiten. Noch im selben Jahr veröffentlichen sie einen vergnüglichen Reisebericht, der auch heute noch seinen Platz in der Kulturgeschichte der Grafschaft Bentheim hat.

Mit wachem Blick und oft auch ironischem Augenzwinkern kommentierten die drei Wanderer die Sehenswüridgkeiten am Wegesrand, den Zustand der Straßen oder die Qualität der Wirtshäuser. Sie beschrieben Dörfer und Städte, Menschen und Landschaftenund notierten Unterschiede innerhalb der Grafschaft Bentheim und den Niederlanden.

Die Organisation des Schützenwesens in Neuenhaus fand ihr Interesse ebenso wie die Arbeitsbedingungen der Gildehauser Steinbrucharbeiter. In Bentheim erschauerten sie beim Anblick des Burgverließes und verfolgten aufmerksam das Glücksspiel im Bad.

Vom unter anderem bei Gicht (griechisch: "Podagra") heilsamen Schwefelbad liehen sich die drei Herren schließlich den Namen "Podagristen". Die Legende besagt zwar, dass die drei Coevordener im Bentheimer Bad von ihrem schweren Gichtleiden geheilt wurden und angesichts ihrer so unvermutete wiedergewonnen Gesundheit den Heimweg zu Fuß antraten. Wahr ist jedoch, dass sie einen großen Teil des Weges im Pferdewagen eines Neuenhauser Fuhrmanns zurücklegten.

Autorentipp

Gleich zu Beginn des Fernwanderweges sollten Sie sich eine Besichtigung der Burg Bad Bentheim, der größten Höhenburg Nordwestdeutschlands, nicht entgehen lassen!

Öffnungszeiten: täglich von 10-18 Uhr. Führungen: samstags 14 Uhr, sonntags & an Feiertagen 11 Uhr

In der Kreisstadt Nordhorn empfiehlt sich ein Besuch im großzügig und inmitten schöner Natur angelegtem Tierpark und eine Bootsfahrt um die Vechteinsel.

http://www.tierpark-nordhorn.de/

Außerhalb Nordhorns kommen Sie am Kloster Frenswegen vorbei, welches heute als ökumenische Tagungsstätte genutzt wird und zu einem Gang durch die alten Kreuzgänge und den Innenhof einlädt.

http://www.kloster-frenswegen.de/

 

outdooractive.com User
Autor
Lena Wilken
Aktualisierung: 05.02.2018

Start

Bad Bentheim/ Coevorden (78 m)
Koordinaten:
Geographisch
52.302246, 7.157979
UTM
32U 374403 5796253

Ziel

Coevorden/ Bad Bentheim

Wegbeschreibung

- Die Wegweiser sind in gelb-rot gehalten.

Diesen Fernwanderweg können Sie entweder von Bad Bentheim in Richtung des niederländischen Coevordens bewandern, oder auch anders herum. Aufgrund der vielen Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe des Weges ist es natürlich möglich, diese Tour in mehrere Etappen zu unterteilen.

In Bentheim startet Ihre Tour bei der Burg Bentheim, die Sie sich unbedingt anschauen sollten! In nördlicher Richtung geht es los. Den Schlosspark lassen Sie links liegen und wandern einige Zeit durch den Bentheimer Wald. Nachdem Sie die Autobahn kurz gekreuzt haben, führt Sie der Weg weiter zwischen Feldern hindurch. Zu Ihrer rechten Seite befindet sich bald das Naturschutzgebiet Syenn-Venn. Entlang der Grenze zu den Niederlanden nähern Sie sich der Stadt Nordhorn, die Sie entlang des Nordhorn-Almelo-Kanals und des Vechtesees gehend erreichen. Nordhorn ist immerhin bekannt als Wasserstadt! Die Innenstadt hinter sich lassend, führt der Weg weiter an der Vechte - einem weiteren Wasserweg - entlang in Richtung des Klosters Frenswegen. Achten Sie währenddessen auf kleine und runde blaue Markierungen, die auf Werke des kunstwegen Freilichtmuseums hinweisen. Gönnen Sie sich eine Pause und bewundern Sie die alten Mauern des ehemaligen Augustiner Chorherrenstiftes und kehren ein im Kloster Café. Sie folgen dem Verlauf der Vechte, bis Sie den Stadtrand von Neuenhaus erreichen.

Dann folgen Sie der Route in westlicher Richtung und wandern auf kleinen Straßen und Wegen. Sobald es etwas hügelig wird, befinden Sie sich nahe des Spöllberges. Weiter geht es durch ein Waldgebiet nahe der Wilsumer Berge, weshalb der Weg leicht hügelig bleibt. Sie gelangen in die kleine Ortschaft Wilsum, wo die Gaststätte Ridder am Wegesrand zu einer Pause einlädt. In nördlicher Richtung führt Sie der weitere Routenverlauf zwischen Feldern auf nahezu autofreien Straßen und Wegen, bis Sie nach etwa 9 km wieder an die Vechte gelangen und deren Verlauf in westlicher Richtung folgen. Emlichheim, wo sich Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten befinden, liegt nun zu Ihrer Rechten. Wenn Sie dem Weg folgen, erreichen Sie bald den Coevorden-Piccardie-Kanal, folgen dessen Verlauf und passieren eine Schleuse. Kurz vor der niederländischen Grenze kommen Sie am Hof Arends vorbei, der besonders für Kinder mit seinen vielen Tieren ein Erlebnis ist. Dem Verlauf des Kanals folgend überqueren Sie fast unbemerkt die Grenze und erreichen schon bald im Zentrum von Coevorden das Ende Ihrer Wandertour.

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Das Wanderkartenset "Grafschafter Spurensuche" ist bei der Touristinformation des Grafschaft Bentheim Tourismus e.V. erhältlich.

tourismus@grafschaft.de

Tel.: 05921/961196


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
80,1 km
Dauer
19:20 h
Aufstieg
62 hm
Abstieg
131 hm
Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.